Joerg Schwenk, Futureheadz - Wir vernetzen Generationen, Coaching, Beratung, Dienstleistungen, Sparring - Marketing, Vertrieb, Verkauf, E-Commerce

FutureHeadz

Altes Eisen & Künstliche Intelligenz

Wirklich viel Arbeit hätte ich wohl nicht einsetzen müssen, um einen durchaus guten Text zu verfassen. Warum? Ich habe eine Künstliche Intelligenz für mich arbeiten lassen und folgenden Auftrag an die AI erteilt: Frage – Gehöre ich nun wegen künstlicher Intelligenz zum alten Eisen – 1000 Zeichen. Zuerst amüsiert habe ich verfolgt, wie die Zeilen vor mir aufgebaut wurden. Es bleibt dazu zu sagen, dass ich mich gerade mal einloggen musste und nach 2 Minuten dieses Resultat erzielen konnte. Erstaunt las ich folgende Zeilen

FutureHeadz

Coaching für Firmenkunden

Lemanu

Bildungsleistungen für Studenten

VERNETZUNG

INTEGRATION

PRODUKTIVITÄT

WEITERBILDUNG

KOLUMNE - Wegen künstlicher Intelligenz KI gehöre ich zum alten Eisen

Wirklich viel Arbeit hätte ich wohl nicht einsetzen müssen, um einen durchaus guten Text zu verfassen. Warum? Ich habe eine Künstliche Intelligenz für mich arbeiten lassen und folgenden Auftrag an die AI erteilt: Frage – Gehöre ich nun wegen künstlicher Intelligenz zum alten Eisen – 1000 Zeichen. Zuerst amüsiert habe ich verfolgt, wie die Zeilen vor mir aufgebaut wurden. Es bleibt dazu zu sagen, dass ich mich gerade mal einloggen musste und nach 2 Minuten dieses Resultat erzielen konnte. Erstaunt las ich folgende Zeilen

Nein, Sie gehören nicht automatisch zum alten Eisen, nur weil es künstliche Intelligenz gibt. Künstliche Intelligenz hat in der Tat zahlreiche Vorteile und Anwendungen, aber sie ersetzt nicht den Menschen. Im Gegenteil, KI und menschliche Intelligenz können sich ergänzen und zusammenarbeiten, um bessere Ergebnisse zu erzielen.

Als Mensch haben Sie einzigartige Fähigkeiten und Eigenschaften, die KI nicht erreichen kann, wie beispielsweise Kreativität, Empathie, emotionale Intelligenz und Urteilsvermögen. Diese Fähigkeiten sind besonders in Bereichen wie Kunst, Kultur, Pflege, Bildung, Medizin und vielen anderen unverzichtbar.

Natürlich kann es sein, dass sich durch den Einsatz von KI bestimmte Arbeitsprozesse verändern oder neue Anforderungen an Ihre Fähigkeiten gestellt werden. Aber solange Sie offen für Veränderungen sind und bereit sind, sich weiterzubilden und anzupassen, können Sie auch weiterhin erfolgreich und relevant bleiben.

Nachdem ich das gelesen hatte, und noch einige andere Versuche getätigt habe, war ich doch etwas nervös. Zumindest weiss die Künstliche Intelligenz, dass ich und andere uns wohl zuerst schwertun werden. Erkenne ich da Mitgefühl? Ich hatte zumindest den flüchtigen Gedanken, diese Maschine könne meine Bedenken verstehen. Zumindest versteht sie es gut, mich im ersten Moment etwas zu beruhigen. Hat sie das nun selbst gelernt oder hat man Ihr das beigebracht? Wohl eher letzteres. Was die Maschine aber nicht weiss, ich bin schon 35 Jahre im Geschäftsleben und kann es riechen, wenn man mich an der Nase herumführen möchte. Offensichtlich schwindeln Maschinen auch nicht besser, als die Menschen es tun.

Zumindest tun sie dies jetzt bis jetzt nicht. Doch wir stehen erst an den Anfängen dieser Geschichte. Aber die Maschine kann noch einiges mehr! Sie erstellt Codezeilen genauso souverän wie Tabellen, Bilder oder eben Texte und ich frage mich, was dieses «Kind» erst können wird, wenn es «Erwachsen» ist.

Ich habe dann noch einige weitere Versuche gemacht, der KI auch einen Text zu entlocken, der auch als Kolumne funktionieren würde.  Auch nach langem habe ich keine ausreichenden Ergebnisse erzielt. Das Modell von Sarkasmus scheint zuerst mal noch uns Menschen vorbehalten zu sein. Auch auf meine Frage hin, ob sie auch einen Witz bezüglich KI erzählen kann, herrschte eisernes Schweigen.

Na ja. Das Level im Game wurde so eben gerade erhöht. Und auch Persönlichkeiten wie Elon Musk halten diese Technologie für ziemlich gefährlich, zumindest wenn sie unreguliert bleibt. Auch ich traue dieser Technologie mittlerweile ziemlich viel zu.

Dennoch gibt es da auch so etwas wie einen Strohhalm – Kreativität, Empathie, emotionale Intelligenz und Urteilsvermögen waren, so denke ich, zumindest selbst über mich, eine Stärke von mir. Und Witze & Sarkasmus scheint die KI ebenfalls bisher nicht zu können. Mal schauen, wie und wie schnell sich das entwickelt. Vielleicht verwirkliche ich dann doch besser den langgehegten Traum von einem kleinen Bauernhof in der schönen Ägäis.  

Erschienen im ITReseller ...

ITReseller ist eine Nachrichten- und Analyseplattform für die IT- und CE-Branche in der Schweiz. Sie bietet Informationen zu Unternehmensmeldungen, Branchentrends und Partnerprogrammen. Dazu gehört auch eine regelmässige Kolumne …