Joerg Schwenk, Futureheadz - Wir vernetzen Generationen, Coaching, Beratung, Dienstleistungen, Sparring - Marketing, Vertrieb, Verkauf, E-Commerce

FutureHeadz

Querdenker

Der digitale Querdenker im Verwaltungsrat: Treiber oder Rädchen im Abnickgremium? In der heutigen, sich rasant digitalisierenden Geschäftswelt gewinnt der digitale Querdenker im Verwaltungsrat zunehmend an Bedeutung.

Doch welche Eigenschaften sollte er mitbringen, und welche Vor- und Nachteile bringt seine Rolle mit sich? Ist er nur ein weiteres Rädchen im Abnickgremium oder der treibende Motor für digitale Transformation?

FutureHeadz

Coaching für Firmenkunden

Lemanu

Bildungsleistungen für Studenten

VERNETZUNG

INTEGRATION

PRODUKTIVITÄT

WEITERBILDUNG

Der digitale Querdenker im Verwaltungsrat?

Der digitale Querdenker im Verwaltungsrat: Treiber oder Rädchen im Abnickgremium? In der heutigen, sich rasant digitalisierenden Geschäftswelt gewinnt der digitale Querdenker im Verwaltungsrat zunehmend an Bedeutung. Doch welche Eigenschaften sollte er mitbringen, und welche Vor- und Nachteile bringt seine Rolle mit sich? Ist er nur ein weiteres Rädchen im Abnickgremium oder der treibende Motor für digitale Transformation?

Eigenschaften eines digitalen Querdenkers
Ein digitaler Querdenker sollte folgende Kernkompetenzen und Eigenschaften besitzen:

  1. Technologisches Verständnis: Um fundierte Entscheidungen treffen zu können, muss er ein tiefes Verständnis für aktuelle und zukünftige digitale Technologien haben.
  2. Innovationsgeist: Kreativität und Innovationsbereitschaft sind essenziell, um neue Wege zu beschreiten und traditionelle Denkmuster aufzubrechen.
  3. Strategisches Denken: Ein strategisches Gespür für die langfristige Ausrichtung des Unternehmens ist notwendig, um digitale Initiativen erfolgreich zu integrieren.
  4. Kommunikationsfähigkeit: Die Fähigkeit, komplexe technische Konzepte verständlich zu vermitteln und unterschiedliche Stakeholder zu überzeugen, ist entscheidend.
  5. Erfahrungen in der digitalen Transformation: Praktische Erfahrungen und Erfolge in der Umsetzung digitaler Projekte sind ein großes Plus.


Vorteile eines digitalen Querdenkers

  1. Innovation und Wettbewerbsfähigkeit: Ein digitaler Querdenker kann frischen Wind in den Verwaltungsrat bringen und innovative Lösungen vorschlagen, die das Unternehmen wettbewerbsfähig halten.
  2. Risikominimierung: Durch sein tiefes technologisches Verständnis kann er potenzielle Risiken und Chancen besser einschätzen und das Unternehmen entsprechend vorbereiten.
  3. Agilität und Anpassungsfähigkeit: Ein digitaler Querdenker kann das Unternehmen agiler machen und schneller auf Marktveränderungen reagieren lassen.
  4. Kultureller Wandel: Er kann eine Kultur der Offenheit und Veränderungsbereitschaft fördern, die für die digitale Transformation notwendig ist.

Nachteile eines digitalen Querdenkers

  1. Widerstand und Konflikte: Innovatives Denken und das Aufbrechen traditioneller Strukturen können zu Widerstand und Konflikten innerhalb des Verwaltungsrats führen.
  2. Überforderung: Ein zu starkes Vorantreiben digitaler Initiativen kann das Unternehmen überfordern und bestehende Prozesse destabilisieren.
  3. Kosten: Die Implementierung digitaler Projekte kann hohe Investitionen erfordern, die sich nicht sofort amortisieren.
  4. Abhängigkeit von Einzelpersonen: Eine zu starke Fokussierung auf den digitalen Querdenker kann zu einer Abhängigkeit von seiner Person und seinen Ideen führen.

Ein digitaler Querdenker im Verwaltungsrat sollte weder nur ein weiteres Rädchen im Abnickgremium sein noch uneingeschränkter Treiber ohne Rücksicht auf bestehende Strukturen. Die ideale Rolle liegt in einem ausgewogenen Ansatz, bei dem der digitale Querdenker als Impulsgeber und Visionär agiert, aber gleichzeitig im Einklang mit dem gesamten Verwaltungsrat arbeitet. So kann er das Unternehmen erfolgreich in die digitale Zukunft führen, ohne dabei die bestehenden Werte und Strukturen zu destabilisieren.

Vernetzung

Ungenügende und schwache Vernetzung begünstigt, dass Potenziale am Markt und im Unternehmen nicht richtig erkannt und bearbeitet werden. Offene Augen und Ohren sowie ein starkes Netzwerk helfen, dieses Risiko zu verringern.

Integration

Letztendlich kannst du es dir im Sinne der Wettbewerbsfähigkeit nicht leisten, die älteren Generationen oder internationale Talente nicht in deine Arbeit zu integrieren. Vermeide Probleme und verbessere dich durch externes Fachwissen.

Weiterbildung

Mangelndes Fachwissen und Erfahrung führen im Arbeitsleben zur Prokrastination und oft genug auch zu Mehrkosten. Mach deine Organisation und Mitarbeiter wieder leistungsfähig und effizient durch Wissen und Erfahrung.

Produktivität

Endlose Meetings und Schnittstellen-Abgleiche führen dazu, dass kaum noch jemand effektiv arbeiten kann, ob er will oder nicht. Löse dich aus dieser problematischen Abwärtsspirale, denn es kostet dich Geld, Zeit, Nerven und letztlich auch Marktanteile.